Kurzfristige Rally bei United Internet im Anmarsch? Laut Trend-Saisonalstrategie gut möglich. So erhalten Sie fast 37 Prozent Gewinnpotenzial bei nur 4 Prozent Risiko.

United Internet trend-saisonales Backtesting und aktueller Positionsstart

Die Trend-Saisonalstrategie startet aktuell eine neue Position mit der United Internet-Aktie. Das letzte Engagement von Dezember bis Ende Februar war enttäuschend. Im langfristigen Backtesting hat die Strategie mit dem TecDAX-Titel aber hervorragend abgeschnitten (siehe Grafik). Mitte März standen die Notierungen erneut wegen eines mäßigen Geschäftsausblicks unter Druck. Seither läuft eine Stabilisierung. Vielleicht steht eine Rally tatsächlich kurz bevor. Eine Discount+Put-Position mit weiter Aufwärtspartizipation und geringem Marktrisiko ist da genau richtig.

Acht Wochen United Internet mit Aufwärtschancen bis 62,50 Euro und weniger als 4 Prozent Risiko

Hier muss es schnell gehen: Die Kombination aus je einem 62,50er Discounter mit der WKN CW7PDS und je einem 44er Put mit der WKN CN4RNR erreicht schon am 13.06.2016 das Finale (wer bis zu diesem Bewertungstag des Discounters wartet, sollte den zwei Tage länger laufenden Put eigenhändig verkaufen). Das Produktduo kostet aktuell 45,64 Euro (Discount 43,30 + Put 2,34) bei einem Aktienkurs von etwa 43,90 Euro

United Internet Discount+Put Cap 62,50 und Absicherungsniveau 44,00

Unter 44,00 Euro kann der Gesamtwert der Kombination nicht sinken. Macht nicht mal 4 Prozent Risiko. Aktienkurse über 45,64 Euro bringen am Ende einen Gewinn. Im besten Fall sind 62,50 Euro drin. Knapp 37 Prozent wären also bei einer rasanten Aktienrally im Extremfall erzielbar.

Drei Monate mehr mit gleichem Cap und gleichem Absicherungsniveau kosten drei Prozentpunkte mehr Risiko

Wer der Aktie drei Monate mehr Zeit für eine Klettertour geben möchte, kann zum Beispiel je einem 62,50er Discounter mit der WKN CW7PDU mit je einem 44er Put mit der WKN CN7FV0 zusammen ins Depot legen. Kostenpunkt derzeit 46,93 Euro, also deutlich mehr als die obige Kurzläufer-Position. Dadurch steigt das Risiko auf knapp 6,5 Prozent, was aber immer noch überschaubar ist. Über 46,93 Euro produziert die Aktie am 12.09.2016 bei der Discounter-Abrechnung einen Gewinn (ggf. Put mit Bewertungstag 14.09.2016 eigenhändig verkaufen). Maximal sind wieder 62,50 Euro drin. Das Plus kann also bis zu 33 Prozent Plus erreichen.

Achtung Emittentenrisiko bei allen Zertifikaten: Totalverlustgefahr bei Emittentenpleite
Bildquelle: Investox (www.investox.de), Lenz+Partner (www.taipan.de), bestwarrants-trading.de
Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.
Grundlagen zur Strategie Discount+Put