Alle lieben Daimler. So sind Sie offensiv dabei und begrenzen das Aktienkursrisiko auf wenige Prozent.

Daimler fährt derzeit auf der Erfolgsspur. Die vielen neuen Modelle treffen den Nerv der Käufer, die Zahlen sind gut und dem Vorstandschef wird ob seiner Erfolge gehuldigt. Endlich kehrt die Marke mit dem Stern an die Spitze des Premiumsegments zurück. Danach sieht es momentan jedenfalls aus. Bleibt zu hoffen, dass die Schlagzeile „Daimler-Chef Zetsche: ‚Wir werden für Überraschungen sorgen‘“ nicht Vorbote eines doch noch drohenden Sturzes in den Sog der VW-Abgasaffäre ist.

Im Vergleich zu ihrem Hoch vor knapp einem Jahr bei 96,07 Euro sind Daimler-Anteilsscheine aktuell mit etwa 65 Euro jedenfalls vergleichsweise günstig zu haben. Und die positive Berichterstattung zum Unternehmen weckt Hoffnungen auf eine Wiederaufnahme der Rally. Die Korrektur der vergangenen Wochen und Monate zeigt aber, dass es auch schmerzvolle Aktienkursverluste geben kann. Daher sollte man in Erwägung ziehen, eine offensive Position zur Ausnutzung möglicher Kursgewinne mit einer Absicherung gegen kräftig sinkende Notierungen zu versehen.

So einfach geht’s kurzfristig mit nur 5 Prozent Aktienkursrisiko

Daimler mit CHance auf hohen Gewinn und Absicherung

Zum Beispiel könnte jeweils ein Discount-Zertifikat mit der WKN CC8ZTP und zehn Put-Optionsscheine mit der UT0S3B gemeinsam ins Depot legen. Eine solche Position kostet derzeit 67,26 Euro. Wenn man nicht vorher schon verkauft hat, erfolgt am 13.06.2016 die Endabrechnung. Jetzt führt jeder Daimler-Kurs oberhalb von 67,26 Euro zu einem Gewinn. Maximal erreicht der Gesamtwert jetzt 120,00 Euro bei einem Aktienkurs in dieser Höhe oder darüber. Die Obergrenze dürfte angesichts der kurzen Laufzeit also eher theoretischer Natur sein. Bei einem Daimler-Kurs von 120,00 EUro oder mehr würde der Gewinn 78,41 Prozent erreichen. Im schlechtesten Fall sinkt der Gesamtwert der Position durch die Put-Absicherung hingegen auf 64,00 Euro, sodass der Verlust bei überschaubaren -4,85 Prozent begrenzt ist.

Für den längeren Horizont bis Juni 2017 winken 62 Prozent Chance bei 10 Prozent Risiko

Daimler mit Absicherung und Chance auf hohen Gewinn auf Sicht zum Juni 2017

Wer nicht nur auf eine dreimonatige Erholung, sondern auf eine Aktienhausse bis Mitte Juni 2017 setzen möchte, könnte zum Beispiel den Discounter mit der WKN RC0C0T mit je zehn 64er Puts (VS2ZYC) kombinieren. Kostenpunkt aktuell 70,98 Euro, wo am 16.06.2017 auch die Gewinnschwelle liegt. Darüber führen Daimler-Kurse bis zum 115er Cap zu steigenden Gewinnen. Maximal sind 62,02 Prozent drin. Währenddessen liegt die Wertuntergrenze bei 64,00 Euro. Das Kursverlustrisiko bleibt also bei -9,83 Prozent begrenzt.

Bildquelle: Investox (www.investox.de), Lenz+Partner (www.taipan.de), bestwarrants-trading.de