Deutsche Telekom: Gute Zahlen, trend-saisonale Zweifel, 13% p.a. in Aussicht bei 25% Puffer

Die Börsenblogger berichten über die erfreulichen Zahlen der Deutschen Telekom. und schlagen ein gehebeltes Investmet vor.

Deutsche Telekom Aktie

Unter saisonalen Aspekten würde man den Titel jetzt allerdings nicht anfassen. In der Vergangenheit hat es sich ausgezahlt, regelmäßig im gesamten ersten Halbjahr nicht investiert zu sein. Positionen nur im Juli und jeweils im vierten Quartal hätten aus dem langfristigen Kursschwächling in gut 19 Jahren einen 480-Prozent-Performer gemacht.

Deutsche Telekom Aktie

Die Trend-Saisonalstrategie hätte sich aus den relativ kurzen Saisonal-Investitionsphasen zudem nur die Rosinen herausgepickt. In der Historie wären demnach nur 20 Prozent der Zeit mit Positionen verbracht worden. Aktuell ist die Strategie neutral.

Natürlich spricht diese saisonale Einordnung nicht unbedingt gegen die Deutsche Telekom-Aktie, zumal die Zurückhaltung in der Vergangenheit auch stark durch den Kurseinbruch nach der Jahrtausendwende bedingt ist.

11,50er Barriere muss bis Mitte Juni halten

Dennoch kann etwas Zurückhaltung ja nicht schaden. Was gibt es also kurzfristig im defensiven Bereich zu holen? Zum Beispiel aktuell rund 13,50 Prozent Bonusrenidte p.a. mit der WKN HU0Z4T. Dafür muss die Barriere von 11,50 Euro bis zum 15.06.2016 vom Aktienkurs unberührt bleiben. Sonst drohen massive Verluste. Der prozentuale Puffer zwischen Aktienkurs (15,48 Euro) und Barriere beträgt momentan über 25 Prozent und der Produktpreis kommt ohne Aufgeld zum Aktienkurs aus.

Bildquelle: Investox (www.investox.de), Lenz+Partner (www.taipan.de), bestwarrants-trading.de