Netflix

Netflix hat am 16.10.2018 nach Börsenschluss für eine positive Überraschung gesorgt. Die bekanntgegebenen Quartalszahlen fielen deutlich besser als erwartet aus. Mit knapp sieben Millionen neuen Nutzern – davon 1,1 Mio. am Heimatmarkt und 5,9 Mio. international – wurde die eigene Zielmarke von fünf Millionen weit übertroffen. Der Umsatz legte gegenüber dem Vorjahresquartal um 34 Prozent auf fast vier Mrd. US-Dollar zu und der Gewinn verdreifachte sich sogar auf 403 Mio. US-Dollar.

Vergessen ist somit die Enttäuschung über den Zeitraum April bis Juni, der Sorgen über das weitere Wachstum hervorgerufen hatte und die Aktie ab Mitte Juli vorübergehend auf Talfahrt schickte. Bestärkt von den neuesten Erfolgsmeldungen haben Analysten nun ihre überwiegenden „Buy“-Ratings bestätigt und die Kursziele teils angehoben. Die anhaltende Korrelation zwischen den Ausgaben für Programminhalte und dem Nutzerwachstum spreche für die Strategie der exklusiven Eigenproduktionen. Mit den entsprechenden Serien und Filmen werden neue Nutzer gewonnen und bestehende gehalten. Allerdings nimmt auch die Konkurrenz durch Amazon und Co. zu. Disney hat bereits einen neuen Streaming-Dienst angekündigt und Apple arbeitet ebenfalls an eigenen Serien. Potenzielle Belastungen sehen Analysten durch negative Währungseffekte, steigende Zinsen und wachsende Marketingausgaben. Die langfristigen Wachstumsaussichten für Netflix seien aber weiter hervorragend.

Netflix Chart