Rekord! 1.019 Punkte oder 9,94 Prozent Abwärtsgap beim DAX! Kurzläufer mit großem Puffer bleiben interessant

Das gab es noch nie. Nach dem Brexit-Votum hat der DAX gegenüber dem Vortagesschluss unfassbare 1.019 Punkte oder 9,94 Prozent im Minus eröffnet. Wie die untenstehende Grafik zeigt, gab es seit Sommer 1995 (Start valider Open-Kurse in der verfügbaren Zeitreihe) kein derart großes Eröffnungsgap.

Der DAX und seine Eröffnungsgaps

Allerdings: Die wachsende Überzeugung des Marktes über einen glücklichen Ausgang des EU-Referendums war ein gigantischer Trugschluss. Wäre die gebotene Vorsicht an den ersten vier Tagen der Brexit-Woche nicht derart rigoros weggewischt worden, hätte es vor der Abstimmung wohl nicht den Spurt auf 10.257 Punkte bis zum Donnerstagsschluss gegeben. Einen erheblichen Teil des Mega-Einbruchs zur Eröffnung am 24.06. hätte es also von einem „vernünftigeren“ Kursniveau möglicherweise gar nicht gegeben. Zudem wurde fast die Hälfte der Verluste bis zum Freitagnachmittag schon wieder ausgeglichen. Im besten Fall darf man das Rekord-Abwärtsgap also als Sonderfall abhaken und guter Hoffnung sein, dass es zumindest nicht in diesem Tempo weiter abwärts geht.

Die am 20.06.2016 diskutierten Kurzläufer bis Mitte September mit 7.450er (WKN CW9E9Y) und 7.760er Barriere (WKN CW8P8D) könnten insofern weiterhin interessant sein. 10% p.a. gibt es jetzt aber sogar mit einer 7.250er Barriere, die bis 15.09.2016 unverletzt bleiben muss. Das Capped Bonus-Zertifikat (WKN CX133C) kommt aktuell ohne Aufgeld aus und die Smarttra.de GmbH gibt die Barrierenbruch-Wahrscheinlichkeit für den Moment mit lediglich 0,50 Prozent an. Sollte die 7.250er Barriere bis zum 15.09.2016 aber dennoch verletzt werden, drohen drastische Verluste.

Achtung Emittentenrisiko bei allen Zertifikaten: Totalverlustgefahr bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten
Bildquelle: Investox (www.investox.de), Lenz+Partner (www.taipan.de), bestwarrants-trading.de
Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.